skip to Main Content
089 219971 0 info@didact.de
systemintegration fachinformatiker iflas muenchen didact

Fachinformatiker Systemintegration IHK IFLAS
Fachinformatikerin Systemintegration IHK IFLAS

 

Termine

Start und Ende der Kurse

Flyer

Fragen ?

Hier gehts zum Kontaktformular.

Ausbildungsorganisation

Vollzeit-Umschulung:
Dauer: 24 Monate (Ferienzeiten sind eingeplant)
Montag bis Donnerstag 8.15 bis 16.15 Uhr
Freitag 8.15 bis 14.30 Uhr

Fachtheoretische Ausbildung
(13 Monate)

Betriebliches Praktikum
(7 Monate)

Repetitorium / Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfung
(4 Monate)

Abschluss

Fachinformatiker Systemintegration (IHK)
Fachinformatikerin Systemintegration (IHK)

Zusatzqualifikation:
IT-Netzwerkmanager/-in

fortbildung-weiterbildung-avatar-07-

Tätigkeitsprofil

Fachinformatiker/innen sind Dienstleistungsfachleute der praxisorientierten Anwendungsinformatik: Sie konzipieren, entwickeln und realisieren IT-Systeme, die genau an spezifische Kundenanforderungen angepasst werden müssen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Somit können sie diesen Prozess von Anfang bis Ende mitgestalten und verfolgen. Fachinformatiker für die Systemintegration sind Spezialisten für IT-Systeme. Sie richten als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden diese Informations- und Telekommunikationssysteme intern oder extern ein, lösen eventuelle Anwender- oder Systemprobleme und sorgen dafür, dass sie die Systeme bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Expertenund Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Daneben beraten sie interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Sie erstellen Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Ausbildungsinhalte

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Stellung, Rechtsform und Struktur
  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz

 

Geschäfts- und Leistungsprozesse

  • Leistungserstellung und -verwertung
  • Betriebliche Organisation
  • Beschaffung
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

 

Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken

  • Informieren und Kommunizieren
  • DV-Englisch
  • Deutsch/kfm. Schriftverkehr-EDV-gestützt, Tastaturschreiben
  • MS Office-Ausbildung: Word, Excel, Access, PowerPoint, Outlook/Internetpass
  • Webdesign (Java-Script, HTML, Typo3)
  • Planen und Organisieren, EDV-gestützte Terminorganisation

 

Informations- und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte

  • Einsatzfelder und Entwicklungstrends
  • Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme
  • Betriebssysteme Windows, Linux
  • Anwendungssoftware unterscheiden und beurteilen
  • Netze und Dienste

 

Herstellen und Betreuen von Systemlösungen

  • Ist-Analyse und Konzeption (DB, SQL, ER, Datenmodellierung, Pflichtenheft)
  • Programmiertechniken
  • Programmieren in Java, PHP
  • Installieren und Konfigurieren
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Systempflege (DB, SQL, Sicherung, Rettung, Störungbeheben, Wartung)

 

Systementwicklung

  • Analyse und Design
  • Programmerstellung und -dokumentation
  • Schnittstellenkonzepte
  • Testverfahren

 

Systemintegration

  • Systemkonfiguration
  • Netzwerke
  • Systemlösungen
  • Einführung von Systemen

 

Service

  • Benutzerunterstützung
  • Fehleranalyse, Störungsbeseitigung
  • Systemunterstützung

 

Fachaufgaben im Einsatzgebiet

  • Produkte, Prozesse und Verfahren
  • Projektplanung
  • Projektdurchführung
  • Projektkontrolle, Qualitätssicherung

 

Persönlichkeitsentwicklung inkl. Bewerbungstraining

  • Präsentationstechniken; Zeitmanagement, Stressmanagement
  • Teamtraining, Kommunikation
  • Konfliktmanagement; Verhandlungstechniken

Zusatzqualifikation: IT-Netzwerkmanager/-in

 

Wahlangebote mit Zusätzlcihen Zertifikaten

Integrierte mögliche Prüfungen / Zertifikate:

  • Teilnahme an der 7-moduligen Zertifikatsprüfung ECDL (europ. Computerführerschein)
  • Teilnahme (für ausländische Mitbürger/-innen) an den offiziellen TELC-Prüfungen (nach Bedarf) Stufe B 2, C 1
  • Qualitätsmanagement-Ausbildung:
    – QM-Assistent/in
    – Interne/r Auditor/in
  • Ausbilder-Eignungsprüfung („AdA“): nur bei persönlicher
    Eignung und entsprechendem Leistungsniveau

 

Zusatzangebote

  • Einzelcoaching
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Stützunterricht
  • Praktikumsbetreuung; Arbeitsplatzcoaching

Perspektiven

Ob als Systemintegratoren bzw. Systemund Netzwerkadministrator/in, Informatikassistent/ in, IT-Entwickler/in, Systemprogrammierer/ in oder IT-Assistent/in – mit dem qualifizierten Abschluss als Fachinformatiker/ in für Systemintegration (IHK) steht den ambitionierten Absolventen/ innen eine wahre Fülle an beruflichen Ein- und Aufstiegschancen offen. Auch wenn das Berufsbild dem Bereich Informatik und Informationstechnologie zugeordnet ist, so lässt sich doch der Einsatzbereich der ausgebildeten Informatikfachkräfte nicht auf eine bestimmt Branche begrenzen. Überall dort wo ITInfrastrukturen bestehen, modifiziert oder neu eingerichtet werden müssen, bieten sich fortlaufend neue, spannende Herausforderungen und eine wirkliche Vielfalt an beruflichen Perspektiven.

Voraussetzungen

Der Kostenträger prüft in der Regel die Voraussetzungen. Beim Maßnahmeträger werden bei Bedarf entsprechende Deutsch-, Englisch-, Eignungstests durchgeführt.
Bei Selbstzahlern prüft DIDACT die Zugangsvoraussetzungen innerhalb eines institutsinternen Aufnahmeverfahrens.
Sonstige Bedingungen:

  • Affinität zu Zahlen
  • Analytisches Denken
  • Mindestens 8 – 9 Schuljahre

Zielgruppe

  • Personen mit fehlendem Berufsabschluss
  • Personen mit Migrationshintergrund
  • Personen zur Anpassung des beruflichen Qualifikationsprofilsan den Arbeitsmarkt
  • Berufsrückkehrer/innen, Studienabbrecher/innen
  • nach Entscheidung der Arbeitsvermittlung

Kontakt Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich interessiere mich für:

Ihre Nachricht

Senden sie mir eine Kopie von dieser Nachricht

Back To Top