Fachinformatiker/in Systemintegration IHK

Terminplan

20 - Vollzeit - 22.09.2021 bis 12.05.2023

24 - Vollzeit - 13.12.2021 bis 24.11.2023

Flyer PDF Download

Tätigkeitsprofil

Fachinformatiker-/innen sind Dienstleistungsfachleute der praxisorientierten Anwendungsinformatik:

Sie konzipieren, entwickeln und realisieren IT-Systeme, die genaue an spezifische Kundenanforderungen angepasst werden müssen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Somit können sie diesen Prozess von Anfang bis Ende mitgestalten und verfolgen.

Fachinformatiker für die Systemintegration sind Spezialisten für IT-Systeme. Sie richten als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden diese Informations- und Telekommunikationssystemen extern ein, lösen eventuell Anwender- oder Systemprobleme und sorgen dafür, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben.

Daneben beraten sie interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- uns Systemprobleme. Sie erstellen Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.


Inhalte

Allgemeine Wirtschaftslehre

  • Rechtsgrundlagen der Berufsausbildung
  • Betriebliche Leistungsprozess

Schnittstellenkonzepte

  • Software-Schnittstellen definieren und realisieren Verfahren des
  • Datenaustausches anwenden Produkte zum Datenaustausch einsetzen

Testverfahren

  • Testkonzepte und -pläne erstellen, Testumfang festlegen,
  • Testdaten generieren, Programme testen, Testergebnisse auswerten

Schulung

  • Schulungsziele festlegen, Schulungen planen und vorbereiten,
  • Schulungsinhalte strukturieren, Anwenderschulungen durchführen

Systemkonfiguration

Rechner- und Systemarchitekturen und Betriebssysteme beurteilen und einordnen, Dateisysteme unterscheiden und
Kompatibilität zueinander beurteilen, Betriebssysteme auswählen und konfigurieren, Speichermedien, Ein- und Ausgabegeräte auswählen, Hardwarekomponenten, Peripheriegeräte, Schnittstellen und Übertragungsprotokolle installieren und konfigurieren, Kompatibilitätsprobleme lösen, Inbetriebnahme

Netzwerke und Systemlösungen

  • Netzwerktopologien, -produkte auswählen, -betriebssysteme, -komponenten installieren und konfigurieren, Übergänge
    zwischen verschiedenen Netzwerken darstellen, Softwarearchitekturen in Netze integrieren, Prozeduren zur Automatisierung von Abläufen erstellen und in den Systemablauf einbinden.
  • Bedieneroberflächen und Benutzerdialoge einrichten,
  • Leistungsfähigkeit von Systemen ermittel, Beurteilen und optimieren.
  • Öffentliche Netze und Dienste – Beurteilen Zugang, Architektur

Einführung von Systeme
Dokumentationen erstellen, Systemeinführungen und Datenübernahmen planen und durchführen. Systeme steuern, Systemkomponenten aus integrierten Systemen entfernen

Benutzerunterstützung
Benutzerpräsentation der Bedienung komplexer Systeme,
Bereitstellung von Bedienungsunterlagen und Hilfeprogrammen zur Benutzerunterstützung, Benutzerprobleme aufnehmen,
analysieren, Lösungsvorschläge unterbreiten

Fehleranalyse Störungsbeseitigung

Geräte prüfen, Fehler systematisch ermitteln und beseitigen, Datenrettung von defekten Geräten Präventivmaßnahmen zur
Fehlervermeidung konzipieren und durchführen

Systemunterstützung
Richtlinien zur Nutzung von Systemen erstellen und einführen, Geräte, Software, Dokumentation Material beschaffen,
bereitstellen, verwalten Systemkapazitäten planen und Benutzern zuteilen.
Verfahren zur Pflege und Verwaltung von Datenbeständen einrichten, Zugangsvoraussetzungen für die Nutzung von
Datenbanken, Informations- und Telekommunikationssysteme herstellen

Produkte, Prozesse und Verfahren
Produkte, Prozesse und Verfahren analysieren und in ein Lösungskonzept umsetzen Informationswege analysieren, vorhandene Systemlösungen erfassen und bewerten

Projektmanagement

  • Projektplanung, -durchführung und -kontrolle, Qualitätssicherung
  • EDV –MS-Office-Ausbildung
  • Professionelles Anwendertraining
  • PowerPoint: Geschäftsgrafik/Präsentationstechnik
  • PC als Kommunikationsmittel im Netz
  • Internet/MS-Outlook

Geschäftskorrespondenz

  • Deutsch/Textverarbeitung/Textbearbeitung
  • Formulierungstechniken/-übungen
  • Rechtschreib- und Grammatikregeln, Zeichensetzung

Englisch für den Beruf

  • Grund- und Aufbauwortschatz Computing
  • Grammatiktraining/Wortschatzaufbau
  • Einführung: einfache Handelskorrespondenz
  • Übersetzungsübungen, Telephoning
  • Übungen: Lesen, Schreiben, Sprechen, Verstehen

Bewerbungstraining


Voraussetzungen

Der Kostenträger prüft in der Regel die Voraussetzungen. Beim Maßnahmenträger wird ein Eignungs- und Sprachtest durchgeführt:

  • Deutsch-Test und Englisch-Test
  • Umgang mit Zahlen und Basics im Rechnen
  • IT-Eignungstest
  • Schulbildung:
  • Mind. 8-9 Schuljahre oder vergleichbare Schulbildung
  • Mehrjährige Berufserfahrung


Abschluss

Fachinformatiker Systemintegration (IHK)
Fachinformatikerin Systemintegration (IHK)


Perspektiven

Ob als Systemintegrator bzw. System- und Netzwerkadministrator/-in, Informatikassisten/-in, IT-Entwickler, Systemprogrammierer/-in oder IT-Assistent/-in – mit dem qualifizierten Abschluss als Fachinformatiker/-in Systemintegration (IHK) steht dem ambitionierten Absolventen/-innen eine wahre Fülle an beruflichen Ein- und Aufstiegschancen offen.

  • IT / EDV – Software Groß- und Außenhandel
  • Spezialisierte Marketing-, Kommunikations- und
  • Beratungsunternehmen
  • Hersteller von Software- und Systemlösungen
  • Hard- und Software – Einzelhandel und Vertrieb
  • Telekommunikationsunternehmen und Provider


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns an:
Kurs Flyer Download