Qualifizierung für die elektronische Fertigung (Kabelkonfektion, Fertigen, Löten)

Terminplan

- Vollzeit - 22.09.2022 bis 16.12.2022

Flyer PDF Download

Inhalte

Grundlagen der Elektrotechnik
(Allgemeine Ausbildung)
+ Einführung in die PC-Bedienung
• Verstehen der Elektrotechnik am Beispiel des Aufbaus einer Fahrradbeleuchtung (Stromerzeugung, Stromübertragung, Wirkung) mit praktischen Beispielen
• Berufsbezogenes Rechnen
• Reihen- und Parallelschaltung
• Werkzeuge der Elektrotechnik
• Begriffe der Elektrotechnik in Deutsch lernen und verstehen
• Bauelemente und Messgeräte der Elektrotechnik
• Wirkungsweise und Symbole
• Widerstände (Typen, Farbcodes), Spulen, Kondensatoren
• Das Ohmsche Gesetz und deren Wirkzusammenhänge
• Elektrische Spannung und elektrischer Strom
• Einfacher Schaltungsaufbau
• VDE-Grundlagen
• Ausblick auf die Digitaltechnik

Kabelkonfektion
(Praktische Ausbildung)
• Schutz und Sicherheit (PSA)
• Werkzeuge
• Normen
• Kabelverbindungen
• Arten von Kabeln, Leitungen und Querschnitten Koaxkabel, Verbindungsleitungen, Adapter-Kabel, Patchkabel und Leitungen, Sensorleitungen, Anschlussleitungen,
Stromversorgungsleitungen, Multi-Bus-Leitungen, Thermoleitungen, Steuerleitungen, Ethernet-Leitungen, Spiralkabel
• Aderhülsen und Kabelschuhe
• Stecker, Buchsen, Steckverbindertypen
• Verzinnen
• Löten und Crimpen
• Konfektionieren, Zuschneiden und Beschriften von Kabeln und Leitungssätzen
• Endprüfen von Kabelbäumen
• Anbringen von Steckern und Kontakten
• Durchführen von einfachen Messungen zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit
• Bedienen von Maschinen
• Qualitätsprüfung
• Kleine Montagetätigkeiten vorbereiten

Fertigen
(Praktische Ausbildung)
• Schutz und Sicherheit (PSA)
• Elektrotechnische Komponenten
• Verbindungsarten (Stecker)
• Arbeiten unter Zeitdruck
• Umgang mit den elektrotechnischen Komponenten
• Fertigungsbeispiel: TFT-Bildschirme zusammenbauen
• Qualitätsprüfung
• Rückmelden von ERP-Fertigungsaufträgen, ggf. unter Nutzung eines Scanners
• Umbuchungen von Materialien
• Produktionskennzahlen
• Allgemeine Dokumentations- und Verwaltungsaufgaben

Löten
(Praktische Ausbildung)
• Schutz und Sicherheit (PSA)
• Prinzip eines Lötvorgangs
• Unterschied zwischen Löten und Schweißen
• Unterschied zwischen Weichlöten und Hartlöten
• Lötzinnvarianten, Entlötlitze
• Flussmittel
• Temperaturwahl beim Löten
• Welche Materialen können gelötet werden
• Was passiert aus metallurgischer Sicht beim Löten
• Richtig Löten lernen zur Vermeidung von Kaltlötstellen
• Häufige Fehler beim Löten
• Richtig Entlöten
• Zusammenbau von kleinen Schaltungen auf Basis von Schaltungsvorgaben
• Bedrahtete Bauteile
• SMD-Bauteile – Was dabei zu beachten ist
• AOI (Automatische Optische Inspektion)
• Löten per Hand und unter der Lupe
• Arbeiten im Reinraum
• Qualitätsprüfung

 


Zugangsvoraussetzungen

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN
• Teilnehmerkreis mit mind. Sprachlevel Deutsch A2 oder B1
• Keine Altersbeschränkung
• Bewerberkreis mit Migrationshintergrund gleichermaßen geeignet
• Eignungsvoraussetzung erfolgt über Bewerbungsgespräch mit Arbeitgeber und Träger
• Schulbildung 8-9 Jahre oder vergleichbare schulische Kenntnisse
• Handwerkliches Geschick mit Freude an fehlerfeier und sorgfältiger Arbeit


Perspektiven

Die Elektrotechnik und Elektromobilität entwickeln sich zur führenden Technik der Zukunft. Dementsprechend ist der Bedarf an Nachwuchs-Fachkräften stark ansteigend und nachhaltig. Aufgrund der außerordentlich vielschichtigen Arbeitsteilung in dieser Branche erfreuten sich diese Spezialisten/Fachkräfte einer großen Nachfrage mit sicherem Arbeitsplatz.
Der Einstieg in diese Branche bietet immer die Chance weiterer attraktiver Fortbildungsmöglichkeiten. Dieses Beschäftigungsfeld nimmt für sich in Anspruch, sowohl für den weiblichen als auch für den männlichen Personenkreis mit feinmotorischem, handwerklichem Geschick besonders geeignet zu sein. Diese Qualifizierung ist daher auch besonders für technisch Interessierte, die in den Zukunftstrend der technischen Elektromobilität einsteigen und sich dort weiter entwickeln wollen.


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns an:
Kurs Flyer Download